Strategien für Blackjack

Blackjack ist ein Spiel, welches sich großer Beliebtheit erfreut. Das liegt daran, dass in diesem Spiel der Vorteil der Bank am kleinsten ist. Dieser Vorteil kann sogar noch verkleinert und unter Umständen sogar gegen die Bank gekehrt werden.

Die einfache Strategie

Bei Blackjack geht es darum, den Wert 21 mit seinen Karten zu erreichen, ohne diesen Wert zu überschreiten. Die Frage ist dabei oft, wie weiter. Mitunter ist diese Frage sehr einfach zu beantworten. Hält man zwei Karten mit zusammen 10, dann kann man ruhig eine weitere Karte nehmen. Die Chance, die 21 zu überschreiten, ist null. Hat man dagegen 16, dann steckt man in einem Dilemma. Diese Zahl gewinnt wahrscheinlich nicht, aber jede weitere Karte hat eine wirklich gute Chance, die 21 zu überschreiten.

Die Strategie ist sehr einfach. Man muss nicht in jedem Spiel gewinnen, sondern nur in der Mehrheit der Spiele. Daher ist die Strategie so ausgelegt, die besten Chancen zu bringen. Bis zu einem Wert von 14 nimmt man eine neue Karte. Für die 15 oder 16 gibt man am besten auf, wenn das Spiel es zulässt. Sollte das nicht der Fall sein, dann nimmt man einfach eine weitere Karte. Die Chancen, mit 15 oder 16 zu gewinnen, sind zu klein. Daher kann man das Risiko, die 21 zu überschreiten, einfach in Kauf nehmen. Hat man 17 oder mehr auf der Hand, dann nimmt man keine weitere Karte.

Kartenzählen

Nun hat jeder sicher schon mal vom Kartenzählen gehört. Den Geschichten nach ist es die Methode, so richtig zu gewinnen. Dabei gibt es aber auch viele Märchen um diese Methode.

Als erstes muss festgestellt werden, dass das Kartenzählen tatsächlich Erfolg bringt. Man wird damit nicht ständig und immer gewinnen, aber man gewinnt mehr als man verliert.

Kartenzählen ist nicht illegal. Casinos würde dies gern so sehen, aber kein Gesetzgeber der Welt hat das Kartenzählen verboten. Für Gerichte ist diese Methode eine simple Spielstrategie.

Casinos behalten sich regelmäßig das Recht vor, zu entscheiden, wen sie spielen lassen. Kartenzählen ist gegen die Regeln des Casinos. Wird man dabei erwischt, dann fliegt man raus und wird gesperrt.

Der Vorteil des Kartenzählens

Der Geber in einem Casino unterliegt gewissen Regeln. Das kommt daher, weil er gegen mehrere Spieler gleichzeitig antritt. Diese Regeln begünstigen das Casino nur, solange sich kleine Karten in dem Spiel befinden. Große Karten dagegen bringen für beide Seiten, Spieler und Casino eine höhere Chance auf einen Blackjack. Gleichzeitig aber erhöhen sie auch die Chance des Gebers, die 21 zu überschreiten. Daher lohnen sich hohe Einsätze immer dann, wenn die verbliebenen Karten im Spiel hohe Karten sind.

Wie man Karten zählt

Jede Karte bekommt einen fiktiven Wert. Die Karten 2 bis 6 erhalten den Wert +1. Die 7, 8 und 9 erhalten 0 und die Karten 10, Bube, Dame, König und As erhalten eine -1. Wann immer man eine Karte im Spiel sieht, addiert man ihren fiktiven Wert. Man selbst hat zum Beispiel einen König (-1) und eine 6 (+1). Der Geber zeigt eine Karte, eine 5 (+1). Die Summer ergibt +1. Damit ist man bereits im Vorteil. Man beobachtet das Spiel und setzt nur kleine Beträge. Je höher die Summe kommt, desto höher sind die eigenen Gewinnchancen und desto mehr setzt man.